Zürcher Hundegesetz

Zürcher Hundegesetz:

Das Zürcher Hundegesetz teilt die Hunde in drei verschiedene „Kategorien“ ein:

  • Rassetypenliste II
  • Rassetypenliste I
  • Kleinwüchsige Rassen

Zu welchem Rassetyp welche Hunderasse gehört, ist der Hunderassenliste der Kantons Zürich zu entnehmen.

 

Ausbildung

vom Bund vorgeschrieben; für alle Hunde egal welchem Rassetyp angehörig

Sachkundenachweis (SKN):

Zeitpunkt der Übernahme Ersthundehalter Bereits einen Hund gehalten (vor dem 01.09.2008)
Vor dem 01.09.2008 Keine Ausbildungspflicht Keine Ausbildungspflicht
Nach dem 01.09.2008 4 Lektionen theoretischer SKN und 4 Lektionen praktischer SKN 4 Lektionen praktischer SKN

der theoretische Teil des Sachkundenachweises muss vor Anschaffung des Hundes absolviert werden.

 

Vom Kanton Zürich vorgeschrieben; für Hunde der Rassetypenliste I

Übernahme bzw. Zuzug Ausbildungspflicht
Zwischen der 8. und 16. Lebenswoche 4 Lektionen Welpenförderung an mindestens 4 verschiedenen Tagen 10 Lektionen Junghundekurs* an mindestens 10 verschiedenen Tagen**
Zwischen der 16. Lebenswoche und dem 18. Lebensmonat 10 Lektionen Junghundekurs* an mindestens 10 verschiedenen Tagen Bei fehlender Welpenförderung zusätzlich 10 Lektionen Erziehungskurs an mindesten 5 verschiedenen Tagen innerhalb eines Jahres**
Zwischen dem 18. Lebensmonat und 8 Jahren 10 Lektionen Erziehungskurs* an mindestens 5 verschiedenen Tagen innerhalb eines Jahres**
8 Jahre und älter 4 Lektionen praktischer SKN gemäss Vorgaben des Bundes, der Kanton Zürich verlangt keine weiteren Ausbildungen

* SKN kann integriert werden

** Wurde der Hund im fraglichen Alter nachweislich im Kanton Zürich gehalten und sind trotz Ausbildungspflicht Welpenförderung und/oder Junghundekurs nicht gemacht worden, sind 20 Lektionen Erziehungskurs zu absolvieren.

 

Die Ausbildungen, die vom Kanton Zürich vorgeschrieben werden, müssen bei Hundeausbilder/-trainer absolviert werden, die über eine gültige Bewilligung des Veterinäramts des Kantons Zürich verfügen.

 

Zusätzliche Pflichten

  • Namens- und Adressänderungen müssen innerhalb von 10 Tagen der Zentralen Datenbank ANIS und bei der Gemeinde gemeldet werden
  • Abgabe oder Tod des Hundes muss ebenfalls innert 10 Tagen der Zentralen Datenbank ANIS und der Gemeinde gemeldet werden.
  • Jeder Hund muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein
  • Halterinnen und Halter müssen für Hunde jeglicher Grösse und Rasse eine Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens CHF 1 Mio. abschliessen. Darin muss die Hundehaltung eingeschlossen sein.

 

Wir empfehlen mit jedem Hund (auch wenn es von Gesetzes wegen nicht vorgeschrieben ist) den Besuch einer Welpenförderung, eines Junghundekurs und einer weiterführenden Ausbildung.

Create your account